logo1.jpglogo2.jpglogo3.jpglogo4.jpglogo5.jpglogo_back.jpg

Beitragsnachricht
 

Sicherheitsabfrage


Bea ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): Grosses Dankeschön

an alle beteiligten Helfer/innen und Organisatoren..Ihr seit SPITZE! Das limitieren der Personen auf 2000 ist absolut die richtige Entscheidung...

Freue mich bereits auf 2018 !

Herzliche Grüsse Bea

 


Freitag, 26. Mai 2017
Reto Bischofberger ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): Vielen Dank

Es war wieder super wie jedes Jahr! :-)

Vielen Dank allen Helfern...

 


Freitag, 26. Mai 2017
bea ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): Eigenverantwortung Teilnehmende

Danke em ganze OK ond allne HälferInne för das tolle Erläbnis, won ehr allne TeilnehmerInne ermöglicht händ! Ond allne onderwägs för die schöni Atmosphäre.

Einziges Ärgernis meinerseits: TeilnehmerInnen, die unterwegs ihre verbrauchten Taschentücher achtlos auf den Boden warfen und weiteren Müll einfach liegen liessen.... wie kann man einerseits das Naturerlebnis suchen und andererseits so unverantwortlich handeln? Auch wenn man für den Marsch bezahlt, heisst das doch noch lange nicht, dass dann jemand hinter einem aufräumen muss....

Vielleicht schaffen dies die Teilnehmenden nächstes Jahr besser?

Allen gute Erholung, bea

 


Freitag, 26. Mai 2017
Roger Anneler ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): Danke

Vielen Dank den freiwilligen Helfern und Organisatoren die diesen grandiosen Anlass ermöglichen. Die Beschränkung der Teilnehmerzahl war für mich nach dem letztjährigen Marsch die einzig richtige Entscheidung.

Vielen Dank!!

Roger


Freitag, 26. Mai 2017
Hedi und René Meier ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): Danke vielmals!

wir möchten einfach nur ein grosses Merci vielmals an die Organisatoren und Helfer richten! Es war super! Da steckt sehr viel Einsatz und Herzblut dahinter!

Vielen Dank dem Sanitätsteam am ersten Posten! Die Blaternvesorgung war top und wir konnten so trotz Handicap das Ziel Rigi Kulm erreichen.

 


Freitag, 26. Mai 2017
 
Powered by Phoca Guestbook
Joomla templates by a4joomla
© 2017 www.rigimarsch.ch powered by H.U. Bürgi
Letzte Änderung: 11/2017